6. Juli 2020

 

Ab sofort Wiederaufnahme der persönlichen Sprechstunden im Stadtteilladen

Ab dieser Woche werden die Sprechstunden der Prozesssteuerung (KoSP GmbH) und des Geschäftsstraßenmanagement (die raumplaner) unter Beachtung der Hygieneschutzmaßnahmen im Stadtteilladen Moabit, Krefelder Str. 1a, wieder angeboten.

Sprechstunden der Prozesssteuerung (KoSP GmbH): dienstags 9:30 - 12:00 Uhr, donnerstags 15:30 - 18:00 Uhr

Sprechstunden des Geschäftsstraßenmanagement (die raumplaner): dienstags 15:00 - 18:00 Uhr, freitags 9:00 - 11:00 Uhr

Bitte beachten Sie die entsprechenden Hygieneschutzmaßnahmen:

  • Bitte tragen Sie während Ihres Aufenthalts im Stadtteilladen einen Mundschutz
  • Bitte halten Sie den Abstand von 1,5 m ein
  • Während der Sprechstunden darf nur eine Person den Stadtteilladen betreten
  • Bitte melden Sie Ihren Besuch nach Möglichkeit vorab telefonisch oder via E-Mail an

10. Juni 2020


Das Fördergebiet Turmstrasse hat jetzt Instagram!

Wir freuen uns zu verkünden, dass das Fördergebiet Turmstrasse ab sofort auch bei Instagram zu finden ist! Hier teilen wir tolle Eindrücke aus dem Gebiet und aktuelle Neuigkeiten. Neben atmosphärischen Gebietsfotos und Informationen zu Projekten und Programme der Förderkulisse, sollen wichtige Akteure und Orte vorgestellt sowie Veranstaltungshinweise gegeben werden. Schauen Sie doch gerne mal vorbei und verfolgen Sie die spannenden Entwicklungen: lebendiges.zentrum.turmstrasse


Wir starten außerdem mit einer prima Aktion für alle, die gerne ihre Schnappschüsse mit ihrer Nachbarschaft und allen Interessierten teilen möchten. Hierzu können Sie einfach unter Ihren aktuell geschossenen Bildern aus dem Gebiet, den Hashtag #turmstrasseknipst verlinken. Ob sonnige Frühlingsbilder, der Blick aus dem Fenster oder Aktionen innerhalb der Nachbarschaft - wir können es kaum erwarten ihre Eindrücke aus der Turmstrasse zu sehen sowie ein Netzwerk aufzubauen!


9. Juni 2020

 

Stadtteilzeitung 'ecke turmstraße' - Nr. 2 06/2020

Eine neue Ausgabe der 'ecke turmstraße' für das Sanierungsgebiet ist erschienen. Diesmal u.a. mit den Themen Moabiter Netzwerk und Hilfsangeboten in der Corona-Krise, Projekte des Begrünungsprogrammes, Neuigkeiten der TIM sowie einen Beitrag über die Vergabe des Klara-Franke-Preis für bürgerschaftliches Engagement in Moabit 2020.

8. Juni 2020

Sanierungsbeirat und Sprechstunden | Verlängerung der Schließung des Stadtteilladens aufgrund des Corona-Virus

Liebe Besucherinnen und Besucher,

der Stadtteilladen Moabit bleibt vorerst bis auf Weiteres geschlossen.
Im Bezirksamt Mitte bestehen bis zum 30.06.2020 weiter anhaltende Einschränkungen für den Publikumsverkehr. Diese Einschränkungen gelten somit auch für die Nutzung des Stadtteilladens Moabit (Krefelder Straße 1 A). Aus diesem Grund ist die Durchführung mit persönlicher Präsenz verbundener Besprechungen, wie Sanierungsbeiräte, bis zum 30. Juni nicht im Stadtteilladen möglich.
Aufgrund der Einschränkungen des Publikumsverkehrs können derzeit keine Sprechstunden der Prozesssteuerung, des Geschäftsstraßenmanagements und der Mieterberatung vor Ort im Stadtteilladen stattfinden. Bitte wenden Sie sich bei Fragen telefonisch oder per Mail an die jeweiligen Ansprechpartner*innen.

Wir informieren Sie über Veränderungen weiterhin auf unserer Gebietswebsite.

Bleiben Sie gesund,

Ihre KoSP GmbH

6. Mai 2020

 

Absage des Moabiter Kiezfestes 2020

Liebe Gewerbetreibende und Interessierte rund um die Turmstraße,

die vergangenen Wochen rund um die Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus haben unseren Alltag umfassend verändert. Nachdem der Erlass zur Beschränkung von Großveranstaltungen (unter 5.000 Personen) nun bis Ende August greift, hat sich das Organisator*innenteam des Moabiter Kiezfestes gemeinsam mit dem Unternehmensnetzwerk Moabit, dem Organisator des Moabiter Energietags, schweren Herzens dazu entschlossen, dass das 8. Moabiter Kiezfest und der Moabiter Energietag abgesagt wird. Auch wenn die Veranstaltungen erst Mitte September hätten stattfinden sollen, haben die vergangenen Wochen gezeigt, wie schnell sich der Umgang mit der Pandemie verhält, sodass zu diesem Zeitpunkt keine verlässliche Planung möglich ist.

Dennoch möchten wir das Moabiter Kiezfest in diesem Jahr nicht komplett entfallen lassen und arbeiten momentan an einem alternativen Veranstaltungsformat. Auch 2020 möchten wir Gewerbetreibenden und den Akteur*innen aus Kultur, Sozialwesen und Kunsthandwerk eine Plattform bieten, um mit den Moabiter*innen in Kontakt zu treten und das bunte Gesicht Moabits nach außen zu tragen. Wir halten Sie diesbezüglich auf dem Laufenden.

Trotz dieser ungewohnten und turbulenten Zeiten, in denen wir uns gerade befinden, wünschen wir Ihnen alles Gute und viel Gesundheit für die kommenden Wochen.

 

Herzliche Grüße, Ihr

Geschäftsstraßenmanagement Turmstaße

6. Mai 2020

 

Maskenverkaufsstellen in Moabit

Liebe Berlinerinnen und Berliner,

seit dem 29.04.2020 gilt es auch im Berliner Einzelhandel die Pflicht für Kund*innen einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Falls Sie noch Masken benötigen, ob einfache OP-Masken oder selbstgenähte Masken, haben wir Ihnen gemeinsam mit den Quartiersmanagements Moabit Ost und West und der Stadtteilkoordination in Moabit eine Liste mit einigen Maskenverkaufsstellen in Moabit hier zusammengestellt.

Falls Sie selber Masken zum Verkauf in Moabit anbieten, teilen Sie es uns gerne mit unter gsm@turmstrasse.de und wir nehmen Sie in unserer Liste auf!

 

Vielen Dank und bleiben Sie gesund, Ihr

Geschäftsstraßenmanagement Turmstaße

4. Mai 2020

 

Projektaufruf Demokratie in der Mitte-Moabit

Deemokratie in der Mitte ruft im Rahmen des Bundesprogramms “Demokratie leben!“ und im Auftrag des Jugendamtes Mitte dazu auf, Offline- und Onlineprojekte für den Aktionsfonds im Fördergebiet Moabit zu entwickeln und sich zu bewerben. Die Projektideen sollten den aktuellen und zukünftigen Einschränkungen zur Eindämmung des Corona-Virus gemäß durchgeführt werden können bzw. Alternativen sollten vorgestellt werden.

Alle interessierten und engagierten Träger, Vereine und Einrichtungen können dazu ab sofort Onlineprojektangebote im Vor-Ort-Büro  des Quartiersmanagements Moabit OSt bis zum 17.05.2020 einreichen.

Mehr Informationen entnehmen Sie bitte den Aufruf zur Einrichtung eines Projektangebotes.

22. April 2020

 

Verlängerung der Schließung des Stadtteilladens aufgrund des Corona-Virus

Liebe Besucherinnen und Besucher,

der Stadtteilladen Moabit bleibt vorerst bis auf Weiteres geschlossen. Damit folgen wir der aktuellen Anordnung des Berliner Senats zur Eindämmung des Corona-Virus (SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung). Wir informieren Sie über Veränderungen weiterhin auf unserer Gebietswebsite.

Alle Sprechstunden der Prozesssteuerung, des Geschäftsstraßenmanagements und der Mieterberatung sowie externe Veranstaltungen in den Räumlichkeiten des Stadtteilladens in der Krefelder Straße 1A können nicht stattfinden.

Bleiben Sie gesund,

Ihre KoSP GmbH

22. April 2020

 

Kiezkalender Fotoaktion 2020 #MeinMoabit

Der Kiezkalender 2021 Moabit Ost braucht schöne Motive aus dem Quartier!

Was macht Moabit-Ost besonders? Was macht Moabit zu Eurem Moabit? Als Motiv kann so ziemlich alles eingereicht werden; ein Lieblingsort, etwas Ungewöhnliches, eine Panorama-Aufnahme – der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Wahrscheinlich verändert sich der Blick auf die Umgebung, durch die Einschränkungen während der Corona-Krise.  Wie nehmt Ihr Moabit durch die Veränderungen wahr? Vielleicht ist es jetzt der Blick aus dem Wohnungsfenster, oder die Kräuter und Blumen auf dem Balkon? Lassen sich Gesten der Solidarität und Rücksichtnahme fotografisch festhalten?

Alle eingesandten Fotos hängen nach Einsendeschluss zwei Wochen lang im Quartiersmanagement Büro aus, alle Interessierten können während dieser Zeit vorbei kommen und ihre drei Favoriten auswählen.

Die 13 Gewinner-Fotos werden in einem Kalender abgedruckt. Zusätzlich warten auf die ersten drei Gewinner*innen tolle Preise. Um teilzunehmen, kann ein Foto in hoher Auflösung und im Querformat per Mail an team@moabit-ost.de gesendet werden. Alternativ kann das Foto in digitaler Form im Quartiersmanagement-Büro vorbei gebracht werden. Wer möchte, kann ein Fototitel, den Ort und das Datum der Aufnahme angeben.

Einsendeschluss ist der 01. November 2020.

Fragen zur Aktion beantwortet das QM-Team gerne per Mail oder entnehmen Sie den Flyer.

20. April 2020

 

Kino für Moabit bietet Couchkino an

Auch die Veranstaltungen von "Kino für Moabit" fallen vorerst aus und es ist ungewiss, ab wann das geplante Jahresprogramm wieder aufgenommen werden kann. Dafür bietet "Kino für Moabit" in der nächsten Zeit ein Online-Programm mit kurzen Filmen an. Sie können jeweils für eine Woche über die Webseite aufgerufen werden: So verkehrt sich die Devise des Runter-vom-Sofa in ihr Gegenteil, das Wanderkino wird zum Couchkino, und die Begegnungen und Gespräche, die "Kino für Moabit" auszeichnen, werden auf später verschoben.

In dieser Woche ist bereits die fünfte Folge des Couchkinos online, wobei "Kino für Moabit" ein Programm rund um das Thema Bühne zeigt. Und einen Film, der auf wundersam vorausschauende Weise unser neues häusliches Kulturleben beschreibt.

Als Vorfilm gibt es wieder ein Kurzporträt aus der "Regarde-moi"-Reihe der französischen NGO Association {accolade}.

KUMPHEA, BATTAMBANG (Association {accolade}, 3'45)
Krousar Thmey, "Neue Familie" in Khmer, ist eine Organisation für benachteiligte Kinder in Kambodscha. 1991 in den Flüchtlingslagern an der Grenze zu Thailand gegründet, ist Krousar Thmey zunächst ein Heim für Kinder, die ihre Eltern wegen Pol Pots Regime verloren hatten. Als die Organisation die Khmer Brailleschrift und eine Gebärdensprache entwickelte, spezialisierte sie sich auf die Ausbildung von tauben und blinden Kindern. Ein Bestandteil der Erziehung ist die künstlerische Tradition. In Battambang hat accolade an einer Probe der Zirkusschule teilgenommem. Blinde Musiker und taube Tänzer üben zusammen.

Der zweite Film stammt aus der Kreuzberger Ambrosia Filmproduktion.

OPERA BUFFA (D 2012, Halina Dyrschka, 4'30)
Das Leben ist schön - je nachdem wie man es betrachtet. Jedoch manchmal muß man es sich so einrichten, daß einem das Leben etwas entgegenkommt. Auch der Alltag birgt viele Möglichkeiten, um seine Leidenschaften auszuleben. Frei nach dem Motto “Man wird ja einmal nur geboren”, verbringt dieses reizende Ehepaar regelmäßig wunderbare Opernabende.

Mehr Informationen und das wöchtentliche Angebot finden Sie hier. Jeden Freitag neu!

9. April 2020

 

Ostergrüße

Auch wenn Berlin, die Stadt, die niemals stillsteht, momentan schläft und der Alltag sich für viele rapide verändert hat, wird auch diese Krise vorbeigehen. Lassen Sie uns gemeinsam, die für uns alle ungewohnte, neue Situation gemeinsam durchstehen und uns gegenseitig bestmöglich unterstützen.

Seit dieser Woche begrüßt uns der Frühling mit wunderschönen Sonnenstrahlen und warmen Temperaturen! Ostern steht vor der Tür - auch wenn das Osterfest dieses Jahr für viele nicht wie gewohnt im Kreis der Liebsten stattfinden kann, wünschen wir Ihnen trotzdem schöne, entspannte Osterfeiertage mit vielen Ostereiern, Schokohasen und Frühblühern!

Auch Mitglieder jüdischer Gemeinden wünschen wir ein frohes Pessachfest!

Bleiben Sie gesund und munter,

Ihr Turmstraßen-Team

8. April 2020


Unternehmen für Unternehmen 
–  Initiative des Unternehmensnetzwerk Moabit sowie der Wirtschaftsförderung Mitte

Liebe Gewerbetreibende und Interessierte rund um die Turmstraße,

um Unternehmen in ihrer existentiellen Situation aufgrund der Corona-Beschränkungen zu unterstützen, haben Bund und Land verschiedene Unterstützungs- und Förderprogramme aufgelegt. Um über diese Antragshürden zu kommen, haben die Wirtschaftsförderung Mitte, das itw Institut für Aus- und Weiterbildung gGmbH und das Unternehmensnetzwerk Moabit ein "Matching-Programm" entwickelt, in dem Unternehmen mit Erfahrungen, Kenntnissen und erfolgreicher Fördermittelumsetzung solchen helfen, die "Hilfe auf Augenhöhe" benötigen. Hier finden Sie den Flyer mit weiteren Informationen zum "Matching-Programm".

Bleiben Sie gesund!

Ihr Team des Geschäftsstraßenmanagement Turmstraße

6. April 2020

 

Notbetrieb des Bezirksamts Mitte - Einschränkungen und Erreichbarkeiten

Seit dem 18. März 2020 ist das Bezirksamt Mitte im Notbetrieb. Viele Beschäftigte sind angehalten, ihre Arbeit von Zuhause aus zu erledigen, um die sozialen Kontakte und damit das Ansteckungsrisiko zu verringern. Gleichzeitig stellen das Bezirksamt sicher, dass wichtige Aufgaben für die Menschen weiter erledigt werden können. Selbstverständlich bedeutet der nun in Kraft getretene Schritt Einschränkungen. Eine Auswahl wichtiger Telefonnummern und Mailadressen finden Sie hier: 

Corona-Hotline des Gesundheitsamts Mitte: 030 9018 41000 und über corona@ba-mitte.berlin.de (täglich von 8 bis 15 Uhr)

Notfall-Sprechstunde des Bürgeramts: Terminbuchung 030 9018-44542 oder 9018-44541 (Nur Standort Osloer Str.)

Notfall-Sprechstunde des Sozialamts: sozialamt@ba-mitte.berlin.de Mo bis Fr 9 bis 11 Uhr, Bezirksgalerie im EG des Rathauses Wedding, Müllerstr. 146

Kinder- und Jugendgesundheitsdienst: 030 9018 44211 bzw. -43033 und unter KJGD@ba-mitte.berlin.de (Notfallversorgung Montag bis Freitag 9-14 Uhr)

Berliner Krisendienst Region Mitte: 030 39063 10 und unter https://www.berliner-krisendienst.de/

Mehr Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung des Bezirksamt Mittes vom 18. März.

6. April 2020

 

Nachbarschaftshilfe in Moabit

Ehrenamtliches und bürgerschaftliches Engagement sind gerade jetzt von Bedeutung, vielleicht sogar wichtiger als bisher. Die Senatskanzlei bündelt Informationen zu entsprechenden Aktivitäten auf der Internetseite https://www.berlin.de/buergeraktiv/informieren/coronavirus/

Das Team vom Quartiersmanagement Moabit Ost hat eine Übersicht an Nachbarschaftshilfen in Moabit zusammengestellt, welche wir gerne hier mit Ihnen teilen möchten.

Aushänge Nachbarschaftshilfe zum ausdrucken und aufhängen

von Moabit hilft e.V. in Deutsch und in Englisch, vom Soldidaritätsnetzwerk Download, von der Reformationskirche Moabit Download 

Nachbarschaftstelefon der Reformationskirche in Moabit

Einfach anrufen unter: 030 / 915 299 78

Telegrammgruppe "Moabit Solidarisch": t.me/joinchat/EEi8gEn9moAVmOkp_gw2KQ

Der Nachbarschaftsverein Jenseits von Birkenstraße koordiniert Unterstützungsangebote und Hilfebedarfe. Bitte melden unter wir@jvb-moabit.org.  

Auch nebenan.de koordiniert Unterstützungsangebote und Hilfe-Bedarfe. Unter https://nebenan.de/corona ein Hilfe-Gesuch aufgeben, oder die Hotline für Hilfe-Gesuche unter 08000 866 55 44, oder 07172 93 400 48 anrufen.

Die Bezirkliche Stelle für Engagement im Bezirk Mitte  sammelt im Rahmen der Corona Krise die Hilfsbedarfe von Menschen, die ihre Wohnung nicht mehr verlassen können, und die Angebote von Menschen, die ihre Hilfe anbieten können. Zu den Hilfemöglichkeiten zählen unter anderem Apothekengänge, Dolmetschen, Einkaufen, Fahrdienste, Telefonischer Besuchsdienst und das Kümmern um ein Tier. Von Montag bis Freitag ist die Hotline (Nummer 030/48620944) von 10-14 Uhr und dienstags und donnerstags von 10-18 Uhr erreichbar.

In Moabit gibt es zwei Spendenzäune für obdachlose und bedürftige Menschen: Turmstraße (zwischen Jagowstraße und Bochumer Straße) und Ottopark / Alt Moabit (zw. Bochumerstraße / Elberfelderstr)

Übersicht berlinweite Standorte: https://www.facebook.com/KlagesRobert/posts/2926349547429402

weitere Hilfe-Hotlines

Beim Silbernetz können ältere einsame Menschen (kostenlos) unter 0800 4708090 anrufen, wenn sie jemanden zum reden brauchen.

Die Telefonseelsorge hat ein offenes Ohr für alle Menschen und Anliegen und ist (kostenlose) zu erreichen unter 0800 / 111 0 111, 0800 /111 0 222, 0800 116 123.

Wenn Sie sich Sorgen um ein Kind machen, bitte beim Kindernotdienst unter 030 / 610066 (kostenlos) anrufen.

Das Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen ist für Betroffene aber auch Angehörige und Freund*innen unter 080000 116 016 (kostenlos) erreichbar.

3. April 2020


Moabiter Kiezfest 2020 - Anmeldungen sind ab Sofort möglich

Liebe Gewerbetreibende und Interessierte rund um die Turmstraße,

am 12.09.2020 soll wieder unter dem Motto lokal – kreativ – bunt! das 8. Moabiter Kiezfest rund um das Rathaus Tiergarten stattfinden. Wir hoffen sehr, dass wir auch 2020 mit Ihnen gemeinsam ein buntes Fest feiern können, müssen aber leider zu diesem Zeitpunkt auf Grund der aktuellen Situation jegliche Planungen unter Vorbehalt durchführen. Wir bitten um Ihr Verständnis und halten Sie diesbezüglich auf dem Laufenden. 

Ab sofort können Sie sich für das diesjährige Kiezfest anmelden. Die Anmeldeformulare sowie weitere Informationen zum Anmeldeverfahren finden Sie hier. 

Das Geschäftsstraßenmanagement Turmstraße ist für das Festgelände (Markt) und den Rathausvorplatz (Gastronomie) zuständig. Interessierte wenden sich bitte via Mail an das GSM: gsm@turmstrasse.de 

Der Freche Spatz e.V. ist für die sozialen Initiativen zuständig. Interessierte wenden sich bitte via Mail an Dorothee Heidermanns: Dorothee.Heidermanns@frecherspatz.de 

Artminius 21 ist für die Marktstände im Bereich des Kunsthandwerks zuständig. Interessierte wenden sich bitte via Mail an Melanie Simmersbach und Inga Damberg: msimmersbach@gmx.de   

Der Moabiter Ratschlag e.V. ist für das Kulturprogramm zuständig. Kulturschaffende, die Interesse haben Teil des Bühnenprogramms zu werden, wenden sich bitte via Mail an Felicitas Grützmann: kultur.kiezfest@moabiter-ratschlag.de 

Bleiben Sie gesund!

Ihr Team des Geschäftsstraßenmanagement Turmstraße

1. April 2020

 
Möglichkeiten zur Onlinebewerbung und Präsentation Ihres Gewerbes

Liebe Gewerbetreibende und Interessierte rund um die Turmstraße,

neben den bereits erwähnten staatlichen Hilfen, gibt es noch weitere Möglichkeiten, Unterstützung für Ihr Geschäft zu erhalten. Wir haben hier verschiedene Möglichkeiten bezüglich der Onlinebewerbung und Präsentation Ihres Gewerbes für Sie aufgelistet.

Bleiben Sie gesund!

Ihr Team des Geschäftsstraßenmanagement Turmstraße

1. April 2020


Finanzierungsmöglichkeiten für Unternehmen in der Corona-Krise

Liebe Gewerbetreibende und Interessierte rund um die Turmstraße,

die Auswirkungen der Corona-Pandemie sind das alles bestimmende Thema mit gravierenden Einschnitte in allen Lebensbereichen - inbesondere in der Wirtschaft. Das Unternehmensnetzwerk Moabit hat ein Informationsblatt erstellt, welches die verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten und die entsprechenden AnsprechpartnerInnen auflistet. Dieses finden Sie hier.

Hinweis: die Landesmittel der Soforthilfe II stehen derzeit nicht mehr zur Verfügung. Nach aktuellen Informationen der IBB können nur noch Bundesmittel beantragt werden – die Antragstellung wird bis zum 06.04.2020 pausiert. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.ibb.de/de/wirtschaftsfoerderung/themen/coronahilfe/corona-liq...


Bleiben Sie gesund!

Ihr Team des Geschäftsstraßenmanagement Turmstraße

 

 

 

31. März 2020


Auslegungshilfe zur SARS-Cov-2-EindmaßnV | Stand: 24.03.2020

Liebe Gewerbetreibende und Interessierte rund um die Turmstraße,


die Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung hat in Abstimmung mit der Senatskanzlei, der Senatsverwaltung für Inneres und Sport sowie der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe eine Auslegungshilfe für die Anwendung SARS-CoV-2-Eindämmungsmaßnahmenverordnung erstellt. Diese finden Sie 
hier. Zusätzlich ist sie unter www.berlin.de/sen/web/corona <http://www.berlin.de/sen/web/corona/>  und zeitnah auch unter  www.berlin.de/corona <http://www.berlin.de/corona> abrufbar und wird dort fortlaufend aktualisiert.

Durch die Auslegungshilfe soll eine berlinweit einheitliche Vollzugspraxis sichergestellt werden. Gewerbetreibende sollen mit Hilfe der Liste in Zweifelsfällen besser einschätzen können, ob sie ihr Geschäft derzeit noch für den Publikumsverkehr öffnen dürfen oder nicht. Die mit dem Vollzug der SARS-CoV-2-EindmaßnV betrauten Behörden werden um Beachtung der Auslegungshilfe gebeten.

Bleiben Sie gesund!

Ihr Team des Geschäftsstraßenmanagement Turmstraße

25. März 2020


Absage Tag der Städtebauförderung am 16. Mai 2020

Angesichts der durch das neuartige Corona-Virus verursachten Lage muss der diesjährige Tag der Städtebauförderung leider abgesagt werden. Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) hat gemeinsam mit seinen Partnern, den Ländern und den kommunalen Spitzenverbänden, die aktuelle Situation sorgfältig beobachtet und unterstützt mit seiner Entscheidung die empfohlenen Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus und den Schutz vor Ansteckung.

Dies bedeutet auch für das Sanierungsgebiet und Aktive Zentrum Turmstraße, dass der geplante Rundgang in Moabit-Ost zum Thema "Verborgene Schätze" nicht im Mai stattfinden wird. Gemeinsam möchten wir unseren Blick nun auf die Zukunft richten, weil der nächste Aktionstag steht unter einem besonderen Vorzeichen: Denn im kommenden Jahr möchten wir mit Ihnen das 50-jährige Jubiläum der Städtebauförderung begehen.

Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

17. März 2020

 

Ausfall der Sprechstunde aufgrund des Corona-Virus

Liebe Gewerbetreibende und Interessierte rund um die Turmstraße,

Aufgrund der aktuellen Anordnung vom 14. März 2020 des Berliner Senats zur Eindämmung des Corona-Virus (SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung), werden unsere Sprechstunden (Di 15-18 Uhr und Fr 9-11 Uhr) bis auf Weiteres nur telefonisch stattfinden.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Ihr Team des Geschäftsstraßenmanagements Turmstraße


16. März 2020

 

Schließung des Stadtteilladens aufgrund des Corona-Virus

Liebe Besucherinnen und Besucher,

der Stadtteilladen Moabit bleibt vorerst bis 19. April 2020 geschlossen. Damit folgen wir der aktuellen Anordnung vom 14. März 2020 des Berliner Senats zur Eindämmung des Corona-Virus (SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung). Wir informieren Sie über Veränderungen weiterhin auf unserer Gebietswebsite.

Bleiben Sie gesund,

Ihre KoSP GmbH

5. März 2020

 

48. Frühstück der TIM

Das nächste TIM-Frühstück findet am 11.03.2020, um 8:30 Uhr im Stadtteilladen Moabit, Krefelder Straße 1a, statt.

Wir werden uns u.a. der geplanten Osteraktion der TIM und dem Tag der Städtebauförderung widmen.

Die Termine für die gesamten TIM-Frühstücke 2020 finden Sie hier.

Die TIM – Turmstraßen-Initiative-Moabit, ist ein Netzwerk von engagierten Gewerbetreibenden, Dienstleistenden, Kulturschaffenden und weiteren interessierten Akteur_innen rund um die Turmstraße, die MIT reden und MIT gestalten wollen – zusammen für eine attraktivere Geschäftsstraße. Etwa alle zwei Monate kommen diese zum Frühstück der TIM - Turmstraßen-Initiative-Moabit im Stadtteilladen Moabit zusammen. Das Treffen ist zentraler Bestandteil der gemeinsamen Arbeit für die Geschäftsstraße und dient als Forum der TIM – hier werden persönliche Kontakte gepflegt, aktuelle Themen diskutiert, gemeinsame (Marketing-)Aktionen initiiert sowie Informationen zu Veranstaltungen und Unterstützungsmöglichkeiten ausgetauscht. Auch 2020 kann man sich auf neue Projekte und Ideen der TIM freuen.

Seien Sie dabei und werden Sie Teil des Netzwerks!

2. März 2020

 

Stadtteilzeitung 'ecke turmstraße' - Nr. 1 03/2020

Eine neue Ausgabe der 'ecke turmstraße' für das Sanierungsgebiet ist erschienen. Diesmal u. a. mit den Themen Erweiterung des Begrünungsprogramms, Frühzeitige Bürgerbeteiligung für das Bauvorhaben Turm- / Ecke Stromstraße, Lastenräder für Moabit und Beiträge zu 100 Jahre Groß-Berlin. 

26. Februar 2020

 

Neuer Quartiersplatz für das Grundstück Rathenower Straße 16 - Präsentation der Konzepte am 05.03.2020

Die WBM Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte mbH plant in der Rathenower Straße 16 einen Neubau mit einem neuen Quartiersplatz für die Anwohner*innen und Nachbarn. Dieser Platz soll multifunktional und öffentlich zugänglich sein sowie einen neuen Zugang zum Fritz-Schloß-Park schaffen. Bei der Akteurskonferenz im Oktober 2019 waren die ansässigen Nutzer*innen und alle Interessierten eingeladen, ihre Wünsche und Anregungen für den Platz zu äußern. Die Landschaftsarchitekt*innen stellen nun ihre Ideen und Konzepte zur Gestaltung des Platzes vor.

Kommen Sie dazu! Im Anschluss an die Präsentationen können Sie Ihre Fragen und Anregungen direkt mit den Planer*innen und Gutachter*innen diskutieren.

Donnerstag, den 05. März 2020 - 18:00 - 20:00 Uhr

Jugendclub (Zilleklub) - Rathenower Str. 17, 10559 Berlin

Weitere Informationen können Sie dem Flyer entnehmen. Bei Rückfragen können Sie sich jederzeit gerne an die Betreuer des Verfahrens von Jahn, Mack und Partner wenden: Karsten Scheffer, Marcel Göbel

17. Februar 2020

 

Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit zum Bebauungsplans II-7b-1VE

Auf Grundlage eines in Kooperation mit dem Bezirk Mitte von Berlin durchgeführten städtebaulich-hochbaulichen Workshopverfahrens plant der Vorhabenträger auf den Grundstücken Turmstraße 28-29 und Stromstraße 60 bis 62 ein Ensemble aus Wohn- und Geschäftshäusern zu errichten. Neben Einzelhandelsnutzungen im Erdgeschoss und ersten Vollgeschoss, die die Nutzungen des ehemaligen Hertie-Grundstücks ergänzt, sind Büro- Verwaltungseinrichtungen sowie Wohnnutzung geplant. Im Geltungsbereich des Bebauungsplans II-7b-1VE liegen die Grundstücke Turmstraße 28 und 29, Stromstraße 60-62 sowie eine Teilfläche der Verkehrsfläche der Stromstraße im Bezirk Mitte von Berlin, Ortsteil Moabit. 

Die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 BauGB erfolgt im Zeitraum vom 03.02.2020 - 03.03.2020. Dabei haben sie die Möglichkeit, sich an der Planung zu beteiligen. Sie können Pläne und Entwürfe einsehen und nach Erläuterung der Ziele, Zwecke und Auswirkungen der Planungen Äußerungen hierzu abgeben. Die Anhörungsergebnisse werden in die weitere Planung einfließen.

Ort: Bezirksamt Mitte von Berlin, Fachbereich Stadtplanung, Müllerstraße 146, 13353 Berlin, Zimmer 167, Telefon 9018-45873

Zeit: Vom 3. Februar bis einschließlich 3. März 2020 während der Dienststunden Montag bis Mittwoch von 9 bis 15 Uhr, Donnerstag von 9 bis 18 Uhr und Freitag von 9 bis 14 Uhr sowie nach telefonischer Vereinbarung.

Ihre Stellungnahme können Sie formlos per Post an das Bezirksamt Mitte von Berlin, Fachbereich Stadtplanung, 13341 Berlin, per E-Mail an stadtplanung@ba-mitte.berlin.de oder über das Onlineformular abgeben.

29. Januar 2020

 

Erweiterung des Fördergebiets und der Fördergegenstände im Begrünungsprogramm

Der Senatsbeschluss zur Klimanotlage vom 10.12.2019 und das Entwicklungskonzept für den Nahraum Bremer Straße haben das Bezirksamt Mitte, Fachbereich Stadtplanung, veranlasst, das 2015 aufgelegte Begrünungsprogramm für das Fördergebiet Turmstraße ab 2020 um das Konzeptgebiet Nahraum Bremer Straße zu erweitern. Zugleich können neben Höfen, Vorgärten, Baulücken, Brachen und Brandwänden nun auch Dach- und Fassadenbegrünungen gefördert werden.

Weitere Informationen finden Sie in der aktualisierten Programminformationen und dem Antragsformular sowie hier.

 

17. Januar 2020

 

Ausfall der Sprechstunde 

Das Team des Geschäftsstraßenmanagements Turmstraße kann die Sprechstunde am 24. Januar 2020 leider nicht anbieten. Bei Bedarf, melden Sie sich gerne unter folgender Telefonnummer: (030) 23 93 85 08. 

 

13. Januar 2020

 

Stadtteilzeitung 'ecke turmstraße' - Nr. 6 12/2019

Eine neue Ausgabe der 'ecke turmstraße' für das Sanierungsgebiet ist erschienen. Diesmal u.a. mit den Themen Beteiligungstermin zum Umbau der Lübecker Straße, Lastenräder-Verleih im Bezirk Mitte, Wasser-Quartier Moabit und einem Beitrag zur Diskussion rund um den Mietendeckel.

18. Dezember 2019

 

Weihnachtsgrüße

Im Zeitraum vom 23. Dezember 2019 bis zum 03. Januar 2020 bietet die KoSP GmbH (Prozesssteuerung) keine Sprechstunden im Stadtteilladen Moabit an. Wir sind aber im neuen Jahr gewohntermaßen für Sie vor Ort und freuen uns über Ihren Besuch.

Wir wünschen Ihnen Frohe Weihnachten und einen Guten Rutsch ins Neue Jahr!

17. Dezember 2019

 

Wer soll 2020 den Klara-Franke-Preis für Bürger-Engagement erhalten?

Der Verbund für Nachbarschaft und Selbst­hilfe Moabit lobt dieses Jahr wie­der den Klara-Franke-Preis aus, der vom Verbund alle zwei Jahre vergeben wird. Benannt ist er nach Klara Franke (1911-1995), der Kiez­mutter der Lehr­ter Straße, die sich uner­müdlich für ihre Nach­barinnen und Nach­barn, Benach­­tei­ligte, für jung und alt eingesetzt hat.

Zum zwölften Mal sollen mit diesem Preis Menschen aus Moabit geehrt werden, die sich freiwillig für ihren Stadtteil engagieren. Der Preis geht an Menschen, die in Moabit leben und sich für unseren Stadtteil und seine Bewohne­r*innen einsetzen. Dabei stehen benach­tei­ligte Gruppen, soziale Zwecke, aktives Kiez­leben und gute Nach­bar­schaft im Mittel­punkt. Denn manchmal verbessern schon kleine Ideen die Lebens­bedingungen im Stadtteil.

Jede/Jeder kann PreisträgerInnen aus Moabit vor­schlagen. Vorschläge schicken Sie mit einer kurzen Begründung an den Verein für eine billige Prachtstraße – Lehrter Straße, c/o B-Laden, Lehrter Straße 27-30, 10557 Berlin, Tel. 397­ 52 38, mail: b-laden[at]lehrter-strasse-berlin[.]net

Einsendeschluss ist der 26. Januar 2020!

Der Preis selbst ist eher eine symbolische Anerkennung, persönlich abgestimmt auf den Preisträger*in.

Die Jury besteht aus Ingrid Thorius, der Tochter Klara Frankes, als Schirmfrau (ein Interview mit ihr in Englisch), und aus Ehrenamtlichen des Verbundes für Nachbarschaft und Selbsthilfe Moabit. Das sind der Moabiter Ratschlag e.V., die Selbsthilfe-, Kontakt- und Beratungsstelle SHK, die Nachbarschaftseinrichtungen des Frecher Spatz e.V., das SOS-Kinderdorf Moabit, das Familienzentrum Moabit Ost, das Meerbaum-Haus und der Verein für eine billige Prachtstraße – Lehrter Straße e.V.

Die Preisverleihung findet am 07. März 2020 um 16 Uhr in der Kunststätte Dorothea – Dorotheenstädtische Buchhandlung in der Turmstraße 5 statt. Es gibt Kaffee und Kuchen (gegen Spende) und auch ein kleines Kulturprogramm.

Mehr Informationen zu Klara Franke und den früheren Preisträgern und Preisträgerinnen unter: www.lehrter-strasse-berlin.net/klara-franke

2. Dezember 2019

 

Lebendiger Adventskalender Moabit-Ost

Im Dezember findet wieder der lebendige Adventskalender in Moabit-Ost statt. In diesem Rahmen öffnen Einrichtungen, Gewerbetreibende, Vereine und Privatpersonen im Kiez Ihre Türen für Besucher*innen und bieten vom 01. bis zum 24.12.2019 jeden Tag eine andere kleine Aktion an. Alle Nachbar*innen sind herzlich eingeladen, zu den begehbaren Adventstüren zu kommen, einzutreten, sich überraschen zu lassen und gemeinsam Zeit zu verbringen.

Ob Plätzchen backen, gemeinsam singen, tanzen, Tee trinken oder Wintergeschichten lauschen - für jede*n ist etwas dabei. Kommen Sie vorbei und bringen Sie Ihre Familie, Freund*innen und Bekannte mit. Wir freuen uns auf eine Adventszeit voller Begegnungen in Moabit-Ost und schöne gemeinsame Stunden!

Eine ausführliche Übersicht der Türchen finden Sie im Flyer.

Der lebendige Adventskalender wird organisiert von Irene Stephani (Moabiter Kinderhof), Susanne Torka (B-Laden) und W. Köker, J. Bareiß (Gemeinsam für Moabit). 

Flyergrundlage: www.estherblodau.com

27. November 2019

 

TIM Frühstückstermine 2020

Die neuen TIM Frühstückstermine wurden gemeinsam mit der TIM – Turmstraßen-Initiative-Moabit für das Jahr 2020 festgelegt. Diese finden mittwochs, um 8:30 Uhr im Stadtteilladen Moabit, Krefelder Straße 1a, statt.

Die Termine für die TIM-Frühstücke 2020 finden Sie hier.

Die TIM – Turmstraßen-Initiative-Moabit, ist ein Netzwerk von engagierten Gewerbetreibenden, Dienstleistenden, Kulturschaffenden und weiteren interessierten Akteur_innen rund um die Turmstraße, die MIT reden und MIT gestalten wollen – zusammen für eine attraktivere Geschäftsstraße. Etwa alle zwei Monate kommen diese zum Frühstück der TIM - Turmstraßen-Initiative-Moabit im Stadtteilladen Moabit zusammen. Das Treffen ist zentraler Bestandteil der gemeinsamen Arbeit für die Geschäftsstraße und dient als Forum der TIM – hier werden persönliche Kontakte gepflegt, aktuelle Themen diskutiert, gemeinsame (Marketing-)Aktionen initiiert sowie Informationen zu Veranstaltungen und Unterstützungsmöglichkeiten ausgetauscht. Auch 2020 kann man sich auf neue Projekte und Ideen der TIM freuen.

Seien Sie dabei und werden Sie Teil des Netzwerks!

25. November 2019

 

„Es weihnachtet schon sehr!“ - Weihnachtsmarkt in Moabit

Am Freitag, den 13.12.2019, findet unter dem Motto „Es weihnachtet schon sehr!“ wieder ein Weihnachtsmarkt in Moabit Ost statt. Von 15-18Uhr erwartet die kleinen und großen Besucher wieder ein buntes weihnachtliches Programm mit einem Weihnachtsmann, kostenlosem Ponyreiten, dem beliebten Ballonkünstler sowie Basteln & Mitmachaktionen auf dem Schulhof der Kurt-Tucholsky-Grundschule in der Rathenower Straße 18.

Natürlich wird auch für das leibliche Wohl gesorgt und vielleicht findet der eine oder andere noch ein Weihnachtsgeschenk an einem der bunten Marktstände. Sollte noch jemand einen Marktstand wollen, soll er sich bitte zeitnah an uns wenden: stiewe@stadtmuster.de oder 0177/7423230.

Wer sich zwischendurch die Füße aufwärmen möchte, ist herzlich eingeladen, um 16 Uhr das Krippenspiel in der Aula. Der Eintritt beträgt dafür 1 €. Tickets für die Aufführung gibt es an der Schule. Musikalisch untermalt wird das Programm zudem um 17 Uhr von dem Moabiter Chor „Collegium Joanneum Berlin“. Krönender Abschluss ist um 17:30 Uhr ein großes Feuerwerk, dass Moabit erstrahlen lassen wird.

Neugierig geworden? Wir freuen uns auf Ihren und Euren Besuch!

6. November 2019

 

Annäherung der Positionen bei der Vorstellung des überarbeiteten Neuordnungskonzeptes für die Lübecker Straße

56 Moabiterinnen und Moabiter, darunter viele Anwohner*innen der Lübecker Straße, haben sich am 30.10. von Bezirksstadträtin Sabine Weißler, den Expert*innen des Straßen- und Grünflächenamtes sowie des Ingenieurbüros LK Argus das überarbeitete Verkehrs- und Gestaltungskonzept für die Lübecker Straße vorstellen lassen. Trotz einzelner Fundamentalkritiken haben sich die Positionen deutlich angenähert. Auf Merkzetteln, wie z.B. "Grobe Anzahl der Bäume?", "Belege so auswählen, dass sie für alle nutzbar sind (Rollstuhlfahrer, Kinderwagen)" und "Ausweichmöglichkeiten für PKW-Stellplätze für Anlieger" wurden die Bedenken und Anregungen zum Konzept selber sowie im Hinblick auf die weiteren Planungsschritte festgehalten.  

Mit dieser neuerlichen Anhörung wurde die Öffentlichkeitsbeteiligung im Konzeptfindungsverfahren abgeschlossen. Die weitere Beteiligung der Betroffenen und Interessierten findet nunmehr im Rahmen der Ausarbeitung der Planung statt. Insbesondere wird die Gestaltung und Ausstattung des erweiterten Gehwegbereichs vor dem Spielplatz Lübecker Straße gemeinsam mit interessierten Anwohner*innen und Unterstützung durch ein Landschaftsarchitekturbüro entwickelt.

Die Konzeptpräsentation finden Sie hier.

Das Protokoll der Veranstaltung finden Sie hier.

23. Oktober 2019

 

Stadtteilzeitung 'ecke turmstraße' - Nr. 5 11/2019

Eine neue Ausgabe der 'ecke turmstraße' für das Sanierungsgebiet ist erschienen. Diesmal u. a. mit dem Ergebnis zur Wahl der Stadtteilvertretung und den Themen: "Parkraumbewirtschaftung", "Beteiligungsverfahren zur Umgestaltung des ZK/U" und Informationen zum Ausbau der Straßenbahn.

 

21. Oktober 2019

 

Vorstellung des überarbeiteten Neuordnungskonzept für die Lübecker Straße am 30.10.2019 um 18.00 Uhr im BVV-Saal des Rathauses Tiergarten

Einwände von Anwohner_innen und Interessensvertretungen haben das Bezirksamt Mitte von Berlin veranlasst, eine Überarbeitung des ursprünglichen Konzeptes (siehe Präsentation und Protokoll vom März 2019) zu beauftragen. 

Präferiert wird die Einrichtung eines verkehrsberuhigten Bereichs mit u.a. beidseitiger Längsaufstellung des ruhenden Verkehrs, zahlreichen neuen Straßenbäumen, Einbahnstraßenabschnitten nördlich und südlich der Perleberger Straße und einer platzartigen Gehwegaufweitung vor dem Spielplatz Lübecker Straße 20.

Bezirksstadträtin Sabine Weißler, Fachleute des Straßen- und Grünflächenamtes sowie das Planungsbüro LK Argus werden das überarbeitete Konzept präsentieren, sich den Fragen und Anregungen der Beteiligten stellen und einen Ausblick auf die weitere Planung und Realisierung geben. 

18. Oktober 2019

 

Neuer Quartiersplatz für das Grundstück Rathenower Straße 16

Die WBM Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte mbH plant das Grundstück Rathenower Straße 16 zu revitalisieren. Das Bebauungskonzept wurde im Dialog mit Anwohner_innen und Nutzer_innen entwickelt. Geplant sind ein Neubau und die Schaffung eines neuen Quartiersplatzes. Dieser Platz soll multifunktional und öffentlich zugänglich sein sowie einen neuen Zugang zum Fritz-Schloß-Park ermöglichen. Die WBM läd Sie herzlich ein, gemeinsam mit den Planer_innen die Anforderungen an den neuen Quartiersplatz zu erarbeiten. Während der Veranstaltung haben Sie die Möglichkleit, Ihre Fragen und Anregungen direkt mit den Planer_innen und Gutachter_innen zu diskutieren. Die öffentliche Veranstaltung findet am Dienstag, den 29. Oktober von 18:00 bis 20:00 Uhr im Jugendclub (Zilleklub) in der Rathenower Straße 17, 10559 Berlin statt.

11. Oktober 2019

 

Neuer Schaukasten zum Aktiven Zentrum und Sanierungsgebiet Turmstraße

Ein Schaukasten für Informationen rund um das Aktive Zentrum und Sanierungsgebiet Turmstraße wurde im öffentlich nutzbaren Durchgang des Hauses Turmstraße 83 angebracht. Neben dem Stadtteilladen Moabit in der Krefelder Straße 1a besteht hier nun ein weiterer Ort im Gebiet, an dem sich Interessierte vom Wetter geschützt informieren können.

10. Oktober 2019

 

Auslegung von Planunterlagen zum Zweck der Planfeststellung für die "Straßenbahnneubaustrecke Hauptbahnhof - U-Bahnhof Turmstraße"

Die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz teilt in Ihrer Bekanntmachung vom 25.09.2019 mit, dass der aktualisierte Plan zum oben genannten Bauvorhaben vom 14. Oktober 2019 bis einschließlich 13. November 2019 im Bezirksamt Mitte von Berlin, Rathaus Tiergarten, Mathilde-Jacob-Platz 1, im Raum 325 zur allgemeinen Einsichtnahme ausliegen wird. Einsicht kann jeweils montags bis mittwochs von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr, donnerstags von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr und freitags von 8.00 bis 13.00 Uhr sowie nach telefonischer Vereinbarung (Tel: 901833-600) auch außerhalb dieser Zeiten genommen werden. Donnerstags von 12.00 Uhr bis 17.00 Uhr werden Mitarbeitende der Vorhabenträgerin zu weiteren Erläuterungen und Auskünften am Auslegungsort zur Verfügung stehen.

9. Oktober 2019

 

Treffen der Stadtteilvertretung Turmstraße

Die Stadtteilvertretung Turmstraße (StV) ist die demokratisch gewählte Vertretung aller Bürgerinnen und Bürger im Aktiven Zentrum und Sanierungsgebiet Turmstraße. Die StV Turmstraße versteht sich als ein offenes Gremium für alle Interessierten aus dem Stadtteil und lädt Sie herzlich zur Teilnahme an den regelmäßig stattfindenden Treffen ein. Das Plenum der StV findet ab November 2019 an jedem 3. Dienstag im Monat um 19 Uhr im Stadtteilladen Moabit in der Krefelder Straße 1a statt. Zur Homepage der Stadtteilvertretung gelangen Sie hier.

19. September 2019

 

Ortstermin 19

Fata Morgana - Täuschung oder Vision?

Mehr als 250 Künstler_innen beteiligen sich diesmal an über 80 Orten in Moabit und im Hansaviertel: Sie öffnen ihre Ateliers, organisieren gemeinsame Ausstellungen und laden zu zahlreichen Veranstaltungen wie Workshops, Lesungen, Konzerten oder Performances ein. Unser Thema "Fata Morgana - Täuschung oder Vision?" ist auf sehr große Resonanz gestoßen. So wird uns dieses Thema in unterschiedlichsten Fokussierungen und künstlerischen Formulierungen in Aterliers, auf Bühnen, als irrlichternde Skulptur im Stadtraum oder als Sound von Kirchtürmen herab begegnen. Dächer, Zäune, Spätis und sogar ein Waschsalon werden bespielt. Die Galerie Nord | Kunstverein Tiergarten hat eigens für den diesjährigen Ortstermin die Ausstellung "back there" entwickelt, die das Sichtbare als ästhetisches, wirtschaftliches und politisches Wertesystem reflektiert. In den Fenstern der Galerie Nord findet das im vergangenen Jahr erfolgreich eingeführte Videoscreening "In between" eine Fortsetzung: Von hier strahlen ab Anbruch der Dämmerung ausgewählte Filme von Berliner Künstler_innen in das nächtliche Moabit.

Hinweisen möchten wir Sie auf die insgesamt 10 moderierten Rundgänge und Führungen. Zwei von ihnen sind für Rollifahrer_innen geeignet, ein Rundgang wird simultan in die deutsche Gebärdensprache übersetzt und zwei Rundgänge finden in englischer Sprach statt. Das vielversprechende und umfangreiche Progamm von Ortstermin 19 steht hier für sie zum Download bereit. Als Druckausgabe erhalten Sie das Programm in der Galerie Nord zu den Öffnungszeiten von Dienstag bis Samstag, 12 bis 19 Uhr.

Die wichtigen Informationen in Kürze:

Freitag, 27. September 18 Uhr

Eröffnung Ortstermin 19, Eröffnung Ausstellung "back there", Eröffnung Videoscreening "In between" ab 21 Uhr in der Galerie Nord

anschließend ab 19:30 Uhr: Mehr als 40 Eröffnungen und Veranstaltungen überall im Stadtteil

Samstag und Sonntag, 28. und 29. September, 15 bis 20 Uhr
Offene Ateliers, Ausstellungen und Veranstaltungen an über 80 Orten
10 Rundgänge durch den Stadtteil und zu Kunstorten in Moabit und im Hansaviertel

Samstag bis Montag 28. bis 30. September, 19 bis 1 Uhr
Videoscreening „In between“ in den Fenstern der Galerie Nord

Wir danken den Künstler_innen und Unterstützer_innen für ihr großes Engagement und wünschen Ihnen allen wunderbare Kunsterlebnisse und kommunikative Begegnungen beim Ortstermin 19!

 

16. September 2019

 

Lokal! Kreativ! Bunt! – Auch in diesem Jahr wurde unter diesem Motto wieder das Moabiter Kiezfest gefeiert!

Am Samstag, den 14.09.2019 von 12 – 21 Uhr fand das Kiezfest bereits zum siebten Mal statt. Vor dem Rathaus Tiergarten und in der Bremer Straße waren zahlreiche Markt-, Informations- und Mitmachstände aufgebaut, welche zum gemeinsamen Tanzen, Musizieren, Stöbern, Schlemmen, Plaudern und Feiern einluden. Im Rahmen des TIM´s Abend konnten die Besucher vor dem Rathaus Tiergarten ab 18 Uhr sich auf Musik aus Moabit freuen, Spezialitäten Moabiter Gastronomen_innen erkunden sowie vier Kurzfilme der Initiative Kino für Moabit bestaunen. Auch der Moabiter Energietag wurde wieder Teil des Kiezfestes – in der Jonasstraße drehte sich alles um die Themen Klimaschutz, nachhaltige Mobilität, Energieeffizienz und Ressourcenschonung.

Wir bedanken uns bei allen, die Teil dieses wunderbaren Festes gewesen sind und freuen uns bereits auf nächstes Jahr.

9. September 2019


Ergebnis der Wahl zur Stadtteilvertretung

Moabit hat seine Stadtteilvertretung für das Aktive Zentrum und Sanierungsgebiet Turmstraße gewählt. 15 Moabiter_innen erhielten jeweils eine Stimmenmehrheit der Wählerinnen und Wähler. Im Zeitraum vom 2. bis 6. September gaben 291 Wähler_innen in geheimer Wahl ihre Stimme ab. 287 Stimmen waren gültig – 4 Stimmen ungültig. Die Auszählung der Stimmen erfolgte am Freitag, den 6.9.2019 nach Schließung des Wahllokals durch das Wahlteam bestehend aus Vertreter_innen des Bezirksamtes Mitte, der Prozesssteuerung und des Geschäftsstraßenmanagements unter Aufsicht von drei freiwilligen Wahlbeobachtern. Der beigefügten Darstellung des Auszählungsergebnisses können Sie alle weiteren Informationen diesbezüglich entnehmen.

Eine erste Wahl der Stadtteilvertretung vom 12. März 2019 musste mit dem Hinweis auf die Durchführung zu einem späteren Zeitpunkt abgebrochen werden. In einem folgenden zweiten mehrstufigen Verfahren konnte die Wahl der Stadtteilvertretung durchgeführt werden. 35 Moabiter_innen folgten dem Aufruf zur Kandidatur. Auf einer öffentlichen Informationsveranstaltung vom 29. August 2019 präsentierten sich die Kandidat_innen und stellten sich im Rahmen eines Forums den Fragen und Anregungen der Wähler_innen. Nach der nunmehr erfolgten Wahl wird am 19. September 2019 die neugewählte Stadteilvertretung Turmstraße in einer konstituierenden Sitzung erstmalig zusammenkommen.

28. August 2019

 

Ihre Stimme zählt! Das Bezirksamt Mitte ruft auf! Wählen Sie die neue Stadtteilvertretung Turmstraße!

Die KandidatInnen und Kandidaten zur Wahl der neuen Stadtteilvertretung Turmstraße stehen fest, die Sie der Kandidatenliste mit Namen, Listenplatz, Gebietsbezug und Motivationsschreiben entnehmen können.   

Am 29.08.2019 laden wir Sie ab 19 Uhr herzlich zur Wahlinformationsveranstaltung in den MOA-Bogen (Mercure Hotel MOA Berlin), Eingang Birkenstraße 23 ein. Im Rahmen der Veranstaltung können Sie sich über die zur Wahl stehenden KandidatInnen informieren, diese persönlich kennenlernen sowie Informationen zu Aufgaben und Funktion der Stadtteilvertretung im Aktiven Zentrum und Sanierungsgebiet Turmstraße erhalten. (Der Zugang für Personen mit Mobilitätseinschränkungen ist barrierefrei möglich. Zum Schutz der Persönlichkeitsrechte aller Anwesenden sind Ton-, Bild- und Videoaufnahmen auf der Veranstaltung allgemein untersagt.) 

Die Wahl zur neuen Stadtteilvertretungen Turmstraße findet in der Folgewoche in der Zeit von Montag, dem 02. September, bis Freitag dem 06.September 2019, statt. In geheimer Wahl können Sie jeweils von 9 bis 18 Uhr im Stadtteiladen Moabit, Krefelder Straße 1A, Ihre Stimme abgeben, wenn Sie mindestens 16 Jahre alt sind und belegen können, dass Sie im hier abgebildeten Wahlgebiet wohnen, arbeiten, sich engagieren oder hier über Haus- und Grundeigentum verfügen. Die Wahlberechtigung* wird vom Wahlteam vor Ort geprüft.

Im Nachgang der Wahl werden am Freitag, den 06. September, im Beisein von Wahlprüfern, die abgegebenen Stimmzettel ausgezählt und auf ihre Gültigkeit geprüft. In einem zweiten Schritt werden die Stimmen pro KandidatIn gezählt und geprüft. Als Kriterium gilt, dass jeder Kandidat und jede Kandidatin mindestens die Hälfte an gültigen Wählerstimmen auf sich vereinen muss. Trifft dies auf mehr als 25 KandidatInnen zu, so gelten die 25 KandidatInnen als gewählt, die die meisten Stimmen erzielt haben. 

Die somit in die Stadtteilvertretung Turmstraße Gewählten werden in den Folgetagen hier auf der Homepage und per Newsletter bekanntgegeben. 


*Als berechtigt an der Kandidatur und an der Wahl zur Stadtteilvertretung Turmstraße gelten Personen, die im markierten Wahlbereich amtlich mit Wohnsitz gemeldet sind, hier eindeutig nachweisbar arbeiten oder sich hier ehrenamtlich engagieren oder über Immobilieneigentum verfügen. Die Identitätsprüfung erfolgt dabei anhand eines gültigen Personalausweises sowie Reisepasses. Der Gebietsnachweis erfolgt entweder per Eintragung der Meldeadresse im Personalausweis, anhand einer gültigen Meldebestätigung, Dienstausweis, Arbeitsvertrag mit eindeutiger Aussage zum Beschäftigungsort, bestätigter Tätigkeitsnachweis, Handelsregisterauszug, Grundbuchauszug zu Immobilieneigentum. Bei Uneindeutigkeit des Gebietsbezuges ist eine Teilnahme an der Wahl zur Stadtteilvertretung Turmstraße nicht möglich.

28. August 2019

 

ZK/U Berlin Ausbau 2.0 Beteiligungsverfahren Teil 02/03: “Forecasting Futures”, 20/09/2019

ACHTUNG!: Der ursprünglich für den 20.9.2019 geplante Termin zum Beteiligungsverfahren Ausbau des ZK/U wird aufgrund des am selben Tag stattfindenden globalen Streiks fürs Klima auf einen Termin im November verschoben. Genauere Informationen werden folgen.

Das ZK/U befindet sich mitten in der Planung des Ausbau des Zentrums für Kunst und Urbanistik. In den nächsten Monaten sollen neue Flächen, neue Schwerpunkte und neue Ideen entwickelt werden. Daher laden sie alle Interessierten, NachbarInnen, FreundInnen und Parkbegeisterte dazu ein, sich an diesem Prozess zu beteiligen.

Die architektonischen Grundlagen wurden erarbeitet und in ersten Beteiligungsphasen (siehe hier) wurde das Erscheinungsbild auf der Grundlage der Bedarfe von Nachbarschaft, ForscherInnen und KünstlerInnen angepasst. Nun geht es darum, die zukünftigen inhaltlichen Fragestellungen zu identifizieren und ein zukunftsfähiges, soziales und ideenreiches ZK/U Berlin auf den Weg zu bringen.

Hierzu lädt das ZK/U Berlin Personen aus verschiedenen Disziplinen zu einem Runden Tisch ein, um mit ihrer Expertise ein an den lokalen Bedürfnissen orientiertes und den globalen Herausforderungen gerecht werdendes Haus zu entwickeln. Welche Struktur, welche Technologien, welche Diskurse können das Haus zu einen Prototypen für eine bessere Stadt machen?

Der öffentliche Teil des 2. Beteiligungsverfahrens startet um 18 Uhr. Es werden die Ergebnisse der vorherigen Beteiligungsphasen und des Runden Tisches präsentiert und diskutiert. NachbarInnen, Interessierte, zukünftige NutzerInnen, Parkbegeisterte und FreundInnen des ZK/U Berlin sind herzlich eingeladen, die Ergebnisse der vorherigen Gespräche gemeinsam mit dem Team des ZK/U Berlin und den eingeladenen ExpertInnen zu diskutieren. Im Anschluss gibt es Essen, Musik und Zeit für informelle Gespräche.

Moderiert wird der Workshop von Studierenden des Masters Zukunftsforschung von der Freien Universität Berlin.

ZK/U Berlin Ausbau 2.0 Beteiligungsverfahren Teil 02/03: “Forecasting Futures”

18.00 - 19.00 Uhr: Öffentliche Präsentation / Gespräch auf der Terrasse oder in der Halle (je nach Wetter). Im Anschluss Musik und Essen (Änderungen im zeitlichen Ablauf werden im Zuge der Terminänderung bekanntgegeben).

26. August 2019


Stadtteilzeitung 'ecke turmstraße' - Nr. 4 07/2019

Eine neue Ausgabe der 'ecke turmstraße' für das Sanierungsgebiet ist erschienen. Diesmal u.a. mit Sonderseiten zur Informationsveranstaltung zur Wahl der Stadtteilvertretung und den Themen: "Neues Bauprojekt an der Ecke Turmstraße/ Stromstraße", "Nahraum Bremer Straße" und einem Exkurs über den Städtebau in Helsinki.

7. August 2019

 

Moabiter Kiezfest 2019

Lokal! Kreativ! Bunt! – Auch in diesem Jahr möchten wir unserem Motto wieder Ausdruck verleihen! Bereits zum siebten Mal feiern wir das Moabiter Kiezfest. In diesem Jahr findet das Fest am Samstag, den 14.09.2019 von 12–21 Uhr vor dem Rathaus Tiergarten, in der Bremer Straße und in der Arminiusstraße statt.
Wie jedes Jahr werden ein buntes Markttreiben sowie gemeinsames Tanzen, Musizieren, Stöbern, Schlemmen, Plaudern und Feiern an diesem Tag im Mittelpunkt stehen. Ab 18:00 Uhr können Sie sich im Rahmen des "TIM's Abend" vor dem Rathaus Tiergarten auf Musik aus Moabit freuen, Spezialitäten Moabiter Gastronomen_innen erkunden und eine Kinovorführung der Initiative Kino für Moabit bestaunen.
Falls Sie sich, Ihr Gewerbe oder Ihre Initiative, an einem der Stände auf dem Markt vorstellen möchten, finden Sie das Anmeldeformular hier. Für die Anmeldung für einen Bühnen- / Kulturbeitrag nutzen Sie bitte das Anmeldeformular Kulturprogramm.
Bereits zum zweiten Mal wird der Moabiter Energietag Teil des Kiezfestes – in der Jonasstraße dreht sich alles um die Themen Klimaschutz, nachhaltige Mobilität, Energieeffizienz und Ressourcenschonung.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen und Mitwirken!
Bei Fragen und für weitere Informationen können Sie sich gerne auch an das Geschäftsstraßenmanagement Turmstraße wenden.

 

 

 

30. Juli 2019

 

06.08.2019 - Anwohnerinformationsveranstaltung zum Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses auf den Grundstücken Turmstraße 28 und Stromstraße 60-62 

Die als Parkplatz genutzten unbebauten Flächen an der Kreuzung Turmstraße und Stromstraße stellen seit vielen Jahren einen Bruch im Stadtbild und in der Geschäftsstraße dar. Jetzt soll dieses von Verkehr geprägte Areal eine Neubebauung erhalten. Geplant ist ein Komplex mit Wohn- und Geschäftshäusern. Entlang der Turmstraße soll das Geschäftszentrum mit Dienstleistungsangeboten und Einzelhandel ergänzt werden. Die Wohnnutzung orientiert sich entlang der Stromstraße zur Hofseite hin. Ein Anteil der Wohnungen wird als Beitrag zur Schaffung günstigen Wohnraums mit sozialverträglichen Miethöhen entstehen. Das Baudenkmal Stromstraße 61 wird erhalten und in den Komplex integriert. 

Mit der Neubebauung wird das durch die Straßenplanung der 1970er Jahre aufgelöste Stadtbild wieder ergänzt, neuer Wohnraum geschaffen und die Lücke in der Geschäftsstraße geschlossen. 

Für Dienstag, den 06.08.2019 lädt der Bauherr interessierte Moabiter, insbesondere Anwohner/Anwohnerinnen und Gewerbetreibende aus der näheren Umgebung zu einer Informationsveranstaltung ins Rathaus Tiergarten ein. Vorgestellt wird das Bebauungs- und Nutzungskonzept und es wird über den weiteren Verlauf des Bauvorhabens informiert.

Die Veranstaltung findet im Saal der BVV im 1. Obergeschoss des Rathauses Tiergarten, Mathilde-Jacob-Platz 1 statt. Beginn 17:00 Uhr Ende ca. 20:00 Uhr.

 

9. Juli 2019


Stadtteilzeitung 'ecke turmstraße' - Nr. 3 07/2019

Eine neue Ausgabe der 'ecke turmstraße' für das Sanierungsgebiet ist erschienen. Diesmal u. a. mit Sonderseiten zur Wahl der Stadtteilvertretung und den Themen: "Nahraum Bremer Straße", "Fördermittel aus dem Hofbegrünungsprogramm" und einem Interview mit Ramona Reiser zum Thema "Überfülltes Bürgeramt".

28. Juni 2019

 

Fortsetzung des Begrünungsprogramms

Der Fachbereich Stadtplanung im Bezirksamt Mitte hat beschlossen das 2015 aufgelegte Begrünungsprogramm fortzusetzen. Für die Begrünung von stark versiegelten oder vernachlässigten Höfen, Vorgärten, Baulücken, Brachen und Brandwänden stehen Eigentümern, Mietern, Pächtern, Vereinen, Nutzerinitiativen, sozialen und gemeinnützigen Trägern Fördermittel aus dem Programm „Aktive Zentren“ zur Verfügung.

Abhängig vom Maßnahmenvolumen, einer Planungs- und Durchführungsbeteiligung der künftigen Nutzer bzw. dem Nachweis der Gemeinnützigkeit beträgt die Förderquote zwischen 50 und 100% der förderfähigen Maßnahmen. Bedingungen für die Förderung sind, dass die Begrünungsmaßnahmen den Entwicklungszielen des Fördergebiets entsprechen, eine Zustimmung der Eigentümer vorliegt, die Planung mit den Nutzern abgestimmt ist und aus den Maßnahmen keine Mieterhöhungen resultieren.

Zur Unterstützung und Beratung im Zuge der Förderantragsstellung ist ein Landschaftsarchitekturbüro beauftragt. Dieses steht noch bis Jahresende 2019 für Bestands- und Bedarfsanalysen, die Qualifizierung der Projektidee, Hilfestellungen bei der Material, Produkt- und Pflanzenauswahl sowie Kostenschätzung und Unterstützung bei der Erstellung der Förderanträge für Interessierte kostenlos zur Verfügung. Derzeit wird die Fortführung der Beratungsleistungen ab dem Jahresbeginn 2020 ausgeschrieben.

Obwohl erste Programmerfolge, z.B. die Hofbegrünung auf dem Grundstück Krefelder Straße 1, 1a oder die Herrichtung der Freifläche der Kita Badehaus, Wilsnacker Straße 62, vorzuweisen sind, wird das Förderprogramm noch zu verhalten angenommen. Deshalb hat sich der Fachbereich Stadtplanung entschlossen, das Programm gezielter zu bewerben. In einer ersten Tranche sind Eigentümer in den Blöcken nördlich der Essener Straße und längs der Lübecker Straße, deren Grundstücke wesentliche Begrünungspotenziale aufweisen, angeschrieben worden.

Hier finden Sie die vollständigen Programminformationen sowie das Förderantragsformular.

 

24. Juni 2019

 

Sie sind gefragt! Das Bezirksamt Mitte ruft auf!

Kandidieren Sie zur Wahl der neuen Stadtteilvertretung Turmstraße!

Ende Oktober 2018 hat die bisherige, im Jahr 2017 gewählte Stadtteilvertretung Turmstraße ihre Auflösung erklärt. Deshalb sollte am 12. März 2019 eine neue Stadtteilvertretung für das Fördergebiet Turmstraße gewählt werden. Aufgrund der überraschend hohen Teilnehmerzahl (ca. 500 Personen) musste die Wahlveranstaltung in der Heilandskirche aus Kapazitätsgründen aber abgebrochen werden, da sowohl Einlass als auch Stimmabgabe nicht für alle Anwesenden ermöglicht werden konnte. Aus diesem Grund wurde mit den Planungsbeteiligten der AG Wahl und den politischen Entscheidungsträgern des Bezirksamtes Mitte ein Verfahren abgestimmt, das es nun allen Wahlberechtigten räumlich sowie zeitlich ermöglicht, ihre Stimme abzugeben sowie sich vorab zu den aufgestellten KandidatInnen und zum Wahlprozess zu informieren. Den Aufruf zur Kandidatur mit Kandidatenbogen und Zeitplan zum Wahlverfahren finden Sie als Download abrufbar sowie ab 19.06. als Beilage der Berliner Woche und in der nächsten Ausgabe der ecke turmstraße. Sie können sich dazu auch gern persönlich während unserer Sprechstunden im Stadtteiladen Moabit, Krefelder Straße 1a informieren. Erfahren Sie mehr zum Ablauf der Wahl hier.

Warum eine Stadtteilvertretung?

Eine Stadtteilvertretung (STV) ist ein wichtiger Akteur in Städtebaufördergebieten wie der Turmstraße. Gerade bei umfangreichen Erneuerungs- und Gestaltungsmaßnahmen ist das Wissen und die Stimme der Bürgerinnen und Bürger im Gebiet gefragt – schließlich sind sie es, denen die Verbesserungen in ihrem Umfeld zugute kommen sollen, und sie sind es, die ihren Kiez am besten kennen, die wissen, was dringend verbessert werden müsste, wo die Defizite und Probleme liegen.

Im Sinne der Bürgerbeteiligung ist deshalb in Städtebaufördergebieten, in denen sich die umfangreichen Maßnahmen ja auf längere Zeiträume erstrecken, eine Interessenvertretung der Bürger vorgesehen, die durch demokratische Wahlen legitimiert und am Erneuerungsprozess beteiligt ist. Und um der Vielfalt der Gebietsbevölkerung mit ihren unterschiedlichen Interessen gerecht zu werden, sollte die Stadtteilvertretung eine möglichst breite Mischung haben: Bewohner, Mieter, Nutzer, Eigentümer, Gewerbetreibende, Vertreter von Bürgerinitiativen, Kirchengemeinden und anderen Institutionen; Menschen unter schiedlichen Alters, Geschlechts und unterschiedlicher Herkunft. Sie verbindet, dass sie bereit sind, sich aktiv, ehrenamtlich für den Kiez zu engagieren. Machen Sie mit! Bewerben Sie sich bis zum 05.08.2019 für eine Kandidatur als Mitglied der neuen Stadtteilvertretung Turmstraße!

14. Juni 2019

 
Einladung zum Stadtteilplenum am 18. Juni 2019

Der Moabiter Ratschlag e.V. und das Quartiersmanagement Moabit West laden Sie hiermit herzlich zum nächsten Stadtteilplenum ein. Es findet statt am

Dienstag, dem 18.06.19, 19.00 bis 21.00 Uhr,
im Stadtschloss-Treff, Rostocker Str. 32 b

TOP 1 Aktuelles aus dem Kiez

  • Informationen zu Freiwilligenprojekten des Studentenvereins AIESEC e.V.
  • Vorstellung des PULS-Sommercamps „Urlaub vom Ego“ im Bezirk Mitte
  • Kiezfest Feté de la ReUnion am 21.06.19

TOP 2 Vorstellung des Konzeptes „Nahraum Bremer Straße“

  • Informieren Sie sich zu den Ergebnissen und diskutieren Sie mit Vertreterinnen des Bezirksamtes und der STATTBAU Stadtentwicklungsgesellschaft.

TOP 3 Termine und Sonstiges

Die zusammengefassten Ergebnisse und Inhalte der Stadtteilplena sowie Termine sind auf der Website www.moabitwest.de nachzulesen.

20. Mai 2019

 

Auftaktveranstaltung "Milieuschutz in unserem Kiez"

Die Zahl der Sozialen Erhaltungsgebiete im Bezirk Mitte hat sich seit 2016 auf 12 Gebiete mehr als verdoppelt. Für die Bewohnerinnen und Bewohner der neuen Milieuschutzgebiete „Thomasiusstraße“ und „Tiergarten-Süd“ findet am 23. Mai von 18 bis 20 Uhr eine Informationsveranstaltung in der Heilandskirche in Moabit statt. Neben Bezirksstadtrat Ephraim Gothe werden Ansprechpartner aus dem Bezirk und von der Mieterberatung anwesend sein, um Sie über den Milieuschutz sowie die Rechte und Pflichten von Mietern und Eigentümern in den Gebieten zu informieren und um Ihre Fragen zu beantworten. Alle Interessierten sind dazu herzlich eingeladen.

Sprechzeiten der Mieterberatung im Stadtteilladen Krefelder Str. 1a, 10555 Berlin:

für die Gebiete Birkenstraße, Waldstraße & Thomasiusstraße
Montag 16:00-18:00 Uhr und Donnerstag 10:00-13:00 Uhr

für das Gebiet Tiergarten-Süd
Mittwoch 16:00-18:00 Uhr und Donnerstag 10:00-13:00 Uhr

Telefonische Erreichbarkeit außerhalb der Beratungszeiten: (030) 44 33 81 23

 

13. Mai 2019


Tag der Städtebauförderung 2019 am 11. Mai: Die Rückeroberung der Arminiusstraße 

Am Samstag feierten wir mit ca. 200 BürgerInnen die Einweihung des neugestalteten Markthallenumfeldes. Eröffnet wurde die Veranstaltung mit den Grußworten von Frau Weißler (Bezirksstadträtin), Herrn Gothe (Bezirksstadtrat), Herrn Hinderfeld (Eigentümer Arminiusmarkthalle) sowie Herrn Wilke (Prozesssteuerung). Weitere Planungsbeteiligte wie Herr Zech (Zech.Con) sowie Miglieder der ehemaligen Stadtteilvertretung waren ebenfalls anwesend und feierten mit uns das Ende der aufwändigen Planungs- und Bauphase. Dazu luden wir ein mit uns mit Kaffee, Kuchen und Eis an einer langen, geschmückten Kaffeetafel zu verweilen. Trotz des Regens sorgten ein Saxophonquartett und ein Seifenblasenkünstler für Stimmung. An unserem Informationsstand konnten Fragen zur Arbeit im Aktiven Zentrum und Sanierungsgebiet Turmstraße gestellt und Pläne der Baumaßnahme angesehen werden. 

Wir bedanken uns bei allen, die uns bei der Organisation des Festes unterstützt haben. 

 

6. Mai 2019


Stadtteilzeitung 'ecke turmstraße' - Nr. 2 05/2019

Eine neue Ausgabe der 'ecke turmstraße' für das Sanierungsgebiet ist erschienen. Diesmal u. a. mit den Themen: "Tag der Städtebauförderung", "Bodenrichtwerte in Moabit" und neue Infos zur Neuwahl der Stadtteilvertretung.

5. Mai 2019


Tag der Städtebauförderung 2019 am 11. Mai: Die Rückeroberung der Arminiusstraße

Wir möchten Sie herzlich zur feierlichen Eröffnung des neugestalteten Markthallenumfeldes in die Arminiusstraße einladen. Mit einer langen Kaffeetafel wollen wir mit Ihnen am 11. Mai von 15-18 Uhr den Straßenabschnitt vor der Markthalle gemeinsam einweihen. Nach aufwändiger Planungs- und Bauphase steht dieser Straßenabschnitt nun vor allem den FußgängerInnen zur Verfügung. Die neuen Sitzmöglichkeiten vor der Markthalle bieten Gelegenheiten zum Verweilen. Damit wollen wir am 11. Mai auch direkt anfangen: Bei Kaffee und Kuchen können Sie sich auf einige Überraschungen freuen - auch für Kinder ist einiges dabei.

Kommen Sie vorbei. Wir freuen uns auf Gäste, Begegnungen und Gespräche. Gerne können Sie auch Ihren Lieblingskuchen beisteuern.

VertreterInnen des Bezirksamtes, der Planungsbüros und der Prozesssteuerung KoSP werden die Arminiusstraße um 15 Uhr feierlich eröffnen.

Hier geht es zum Plakat und zum Einladungsflyer der Veranstaltung.

 

28. März 2019


Erneuerung der Schulhöfe der Miriam-Makeba-Grundschule

Nach gut neun Monaten Bauzeit steht die Erneuerung der Schulhöfe der Miriam-Makeba-Grundschule kurz vor dem Abschluss. Zu erledigen sind neben kleineren Rest- und Nachbesserungsarbeiten vor allem noch die Abnahmen und Freigaben der Spielgeräte durch den Technischen Überwachungsverein (TÜV). Schon bald werden die Schul- und Hortkinder die neuen, attraktiven Pausenangebote wie Kletterfelsen, Rollerhügel, Matschtisch, Bodentrampoline oder Tischkicker gänzlich in Besitz nehmen können.

Stolz können diejenigen Schul- und Hortkinder sowie Lehrer*innen und Erzieher*innen sein, die während einer Ideenfindungsphase im Frühjahr 2017 diese und andere Ausstattungswünsche für die Schulhofflächen so entwickelt, zusammengestellt und priorisiert haben, dass sie als Vorgaben in den anschließenden garten- und landschaftsplanerischen Wettbewerb eingeflossen sind.

Noch größer war die Verantwortung, die die acht Schüler*innen und sieben Lehrer*innen / Erzieher*innen der Jury zu tragen hatten. Lediglich begleitet durch die Projektsteuerung aus Vertreter*innen des Straßen- und Grünflächenamtes, des Fachbereichs Stadtplanung und der KoSP GmbH haben allein sie während der Jurysitzung am 04.07.2017 entschieden, dass die Neugestaltung der Schulhöfe nach dem Konzept des Landschaftsarchitekturbüros Birgit Hammer erfolgen soll.

Nach Fertigstellung der Planung sowie Ausschreibung und Vergabe der Bauleistungen war am 31.05.2018 Baubeginn. Während der wöchentlichen Baubesprechungen haben insbesondere die Schulleiterin, Frau Nithammer-Kachel, und der Hausmeister, Herr Ekinci, darauf geachtet, dass die besonders störenden Bauleistungen in den Sommer- und Herbstferien erfolgten und ansonsten der Schul- und Hortbetrieb trotz der unvermeidlichen Beeinträchtigungen durch Lärm, Staub, Provisorien und Flächensperrungen einigermaßen ordnungsgemäß aufrechterhalten werden konnte.

Auch wenn die Fördermaßnahme bis zum angestrebten Fertigstellungstermin Jahresende 2018 erst zu 90% fertiggestellt war, blieb sie – von einem Nachtrag abgesehen - im ursprünglich geprüften Kostenrahmen von 615.000 €. Als sich nämlich herausstellte, dass die vorhandene Kletterkombination in tragenden Teilen stärker als angenommen geschädigt war, entschied man sich, diese nicht mehr zu reparieren, sondern zu ersetzen. Die Mehrkosten in Höhe von 20.200 € wurden zusätzlich bewilligt.

Nun darf man gespannt sein, wie die Schul- und Hortkinder die neuen Möglichkeiten nutzen. Eine erste Bewährungsprobe dürfte das Schulfest im September werden.