GESCHÄFTSSTRAßENKONZEPT

WAS ist ein Geschäftsstraßenkonzept? 

In erster Linie handelt es sich bei einem Geschäftsstraßenkonzept - einstmals auch Zentrumskonzept genannt - um ein Instrument, das als strategische Grundlage für perspektivische Entwicklungen im Bereich Einzelhandel, Gastronomie, Gewerbe im Allgemeinen, aber auch Kunst, Kultur und Soziales in einem Zentrum genutzt wird. Im Fall des Lebendigen Zentrums und Sanierungsgebiets Turmstraße bezieht sich das Geschäftsstraßenkonzept auf den förmlich festgelegten Bereich, der dem Geschäftsstraßenmanagement unterliegt und die Turmstraße sowie einzelne Nebenstraßen wie beispielsweise Teile der Gotzkowskystraße oder der Beusselstraße umfasst. 

WORUM geht es im Geschäftsstraßenkonzept?

Auch das Fördergebiet "Lebendiges Zentrum und Sanierungsgebiet Turmstraße" steht vor den allgemeinen Herausforderungen von Geschäftsstraßen und muss mit den Entwicklungstrends des stationären Einzelhandels umgehen. Wie soll sich die Turmstraße als Geschäftsstraße künftig entwickeln? Was sind Qualitäten und wo gibt es Entwicklungspotenziale? Welche Maßnahmen und Projekte sollen künftig umgesetzt werden, um die Attraktivität der Turmstraße als Geschäftsstraße zu steigern? Die Beantwortung der Frage zur "richtigen" Strategieausrichtung der innerstädtischen Zentren erhält in Zeiten der Pandemie zusätzlich eine neue Bedeutung. Das neue Geschäftsstraßenkonzept analysiert die Turmstraße als Geschäftstraße und arbeitet Strategien und Maßnahmen heraus mit dem Ziel, neue Ansätze zu Stabilisierung und Attraktivitätssteigerung der Turmstraße vorzulegen. 

WARUM ein neues Geschäftsstraßenkonzept?

Für die Turmstraße wurde im Jahr 2013 das erste Geschäftsstraßenkonzept ausgearbeitet. Seitdem ist vieles passiert: Mit dem Schultheiss-Quartier hat sich 2018 ein großes Shopping Quartier an der Turmstraße angesiedelt, das dem Fördergebiet über 30 000 m² neue Verkaufsfläche zugeführt hat; der inhabergeführte Einzelhandel an der Turmstraße hat abgenommen, Grünflächen wie der Kleine Tiergarten und der Ottopark wurden weiterentwickelt und vieles mehr. Aktuell und künftig stehen weitere bedeutsame Entwicklungen an, die die Turmstraße in ihrer Funktion als Geschäftszentrum prägen werden: Der Ausbau der Tram, die Entwicklung des Wohn- und Handelskomplexes an der Stromstraße Ecke Turmstraße, sowie die Planungeines neuen großen Kulturstandortes in Gestalt einer „Mittelpunktsbibliothek“ sind nur einige der Projekte, die hierbei zu berücksichtigen sind. Über all dem schweben die allgemeinen Trends im Einzelhandel und die Langzeitfolgen der Coronapandemie für die Geschäftszentren. Die Dynamik der Entwicklungen der letzten Jahre ist rasant und zeigt ihre Auswirkungen auf vielerlei Ebenen. Mit der Fortschreibung des Geschäftsstraßenkonzeptes im Jahr 2021 soll die Turmstraße als Geschäftsstraße mit den neuen gesellschaftspolitischen, strukturellen und lokalen Rahmenbedingungen abgeglichen und neue Leitziele, d.h. Zielrichtungen der Entwicklungen herausgearbeitet werden.

WEN spricht das Geschäftsstraßenkonzept an?

Das Geschäftsstraßenkonzept richtet sich an Immobilieneigentümer*innen, Gewerbetreibende und Projektentwickler*innen, die mit ihren Entscheidungen die Entwicklung und Qualität der Turmstraße mit beeinflussen. Für die Verwaltung des Bezirks Mitte ist das Konzept bei sanierungsrechtlichen Entscheidungen hilfreich. Es ist ein wichtiges kommunikatives Instrument, um Veränderungen und konkrete Vorhaben zu bewerten und Interessierte entsprechend zu beraten.

WIE wurde das Geschäfsstraßenkonzept erarbeitet?

Für die Entwicklung der Turmstraße als Geschäftsstraße ist im Rahmen des Städtebauförderprogramm seit dem Jahr 2011 das Geschäftsstraßenmanagement Turmstraße (GSM Turmstraße) tätig. Das GSM arbeitet gemeinsam mit den lokalen Gewerbetreibenden sowie Akteur_innen aus den Bereichen Kunst, Kultur und Soziales an der Entwicklung der Turmstraße als Geschäftsstraße. Gemeinsam werden (Marketing-)Aktionen, Projekte und Veranstaltungen durchgeführt, die ein positives Image der Turmstraße nach außen tragen und die Vernetzung unter den lokalen Akteur_innen fördert. Darüber hinaus ist das Geschäftsstraßenmanagement Ansprechpartner für ansiedlungsinteressierte Gewerbetreibende und Investoren, vermarktet den Standort und vermittelt bei der Suche nach geeigneten Räumlichkeiten. 

Das Geschäftsstraßenkonzept 2021 wurde im Auftrag des und in Zusammenarbeit mit dem Bezirksamt Mitte vom Geschäftsstraßenmanagement Turmstraße erarbeitet. In insgesamt drei Workshops wurden die Analyseergebnisse mit dem Bezirksamt abgestimmt und die erarbeiteten Maßnahmen wurden mit Mitgliedern des lokalen Netzwerkes TIM im Rahmen des 58. TIM-Frühstücks diskutiert. Eine digitale Informationsveranstaltung fand am 29.09.2021 statt und kann hier nachgesehen werden:

Digitale Informationsveranstaltung GSK Turmstraße 2021 from slapa und die raumplaner gmbh on Vimeo.

WO finde ich das Geschäftsstraßenkonzept?

Aktuell befindet sich das Konzept in der Ausarbeitung und Fertigstellung. Voraussichtlich Anfang des Jahres 2022 wird das Konzept digital und in gedruckter Form veröffentlicht.