Ein neuer Therapiegarten im Gesundheitszentrum Moabit

Um das Grundstück Turmstraße 23 für den vorgesehenen Neubau des „Hybrids“ aus bezirklicher Mittelpunktsbibliothek und Staatsanwaltschaft Berlin verfügbar zu machen, bedurfte es einer Verlagerung des dort auf rückwärtigen Teilflächen gelegenen Therapiegartens. Gemeinsam mit der Berliner Immobilienmanagement GmbH, die das Gesundheitszentrum Moabit für das Land Berlin bewirtschaftet, sowie dem Zentrum Überleben gGmbH und der Heilpädagogischen Ambulanz Berlin gGmbH, die den neuen Therapiegarten nutzen werden, wurde der Ersatzstandort (siehe Übersichtsplan) gegenüber dem Haus K gefunden und das Konzept für den Ersatzneubau entwickelt.

Nach Plänen der Garten- und Landschaftsarchitekten planwerkstatt Haas-Wohlfarth wurde der neue Therapiegarten vom August bis Dezember 2021 auf einer Fläche von ca. 2.150 m² realisiert. Offenere belebte und abgegrenzte ruhigere Bereiche bieten Räume für Einzel- und Gruppentherapien als auch Gärtnern, Spiel, Sport und Feste. Die vorhandenen Bäume wurden weitgehend erhalten, Unterholz und Strauchflächen ausgelichtet. Eingerahmt ist der Bereich von einem 1,10m hohen Stabgitterzaun, der Kleintieren einen ca. 10 cm hohen Durchschlupf bietet. Eine überwiegend aus Rosen bestehende Hecke soll in den Zaun hineinwachsen. Zusätzliche Obstbäume, Beerensträucher, Kletterpflanzen, Stauden, Gräser und Farne sowie mehrere hundert Windröschen, Krokusse und Tulpen sorgen für eine farbenfrohe Gestaltung vom frühen Frühjahr bis zum späten Herbst.