Tag der Städtebauförderung

Bund-Länder-Programme der Städtebauförderung tragen seit Jahren dazu bei, unsere Städte lebenswerter zu machen. Berlin profitiert in großem Maße von diesen Programmen. Gefördert werden Projekte in Gebieten mit besonderem sozialem Entwicklungsbedarf (Soziale Stadt), in Gebieten mit städtebaulichen Strukturschwächen (Stadtumbau), in Stadtteilzentren (Aktive Zentren) und in Gebieten mit geschichtlich und städtebaulich wertvoller Bausubstanz (Städtebaulicher Denkmalschutz). Am 9. Mai 2015 fand zum ersten Mal der jährlich veranstaltete Tag der Städtebauförderung statt. Ziel dieses Tages ist es, öffentlich an jeweiligen Orten Projekte der Städtebauförderung in Berlin zu präsentieren und darüber ins Gespräch zu kommen.

2020

Angesichts der durch das neuartige Corona-Virus verursachten Lage muss der diesjährige Tag der Städtebauförderung leider abgesagt werden. Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) hat gemeinsam mit seinen Partnern, den Ländern und den kommunalen Spitzenverbänden, die aktuelle Situation sorgfältig beobachtet und unterstützt mit seiner Entscheidung die empfohlenen Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus und den Schutz vor Ansteckung.

Dies bedeutet auch für das Sanierungsgebiet und Aktive Zentrum Turmstraße, dass der geplante Rundgang in Moabit-Ost zum Thema "Verborgene Schätze" nicht im Mai stattgefunden hat. Gemeinsam möchten wir unseren Blick nun auf die Zukunft richten, weil der nächste Aktionstag steht unter einem besonderen Vorzeichen: Denn im kommenden Jahr möchten wir mit Ihnen das 50-jährige Jubiläum der Städtebauförderung begehen.

Fördergebiete in Moabit

Die Moabiter Insel mit ihren sozialräumlich gemischten Quartieren, dem großen Industrie- und Gewerbeareal im Westen und den umfangreichen Neubaugebieten an der Heidestraße im Osten profitiert von einem gezielten Einsatz der Programme Stadtumbau West, Soziale Stadt und Aktive Zentren. Aus dem Programm Aktive Zentren werden seit 2008 Projekte und Maßnahmen rund um die Turmstr., der traditionellen Geschäftsstraße mit dem Kleinen Tiergarten/Ottoplatz als zentralem Grünraum, realisiert. Westlich davon, rund um den Beusselkiez, und östlich, im Gebiet zwischen Stromstr. und Lehrter Str., gibt es zwei Quartiersmanagement-Gebiete (Moabit West/Moabit Ost) mit lokalen Entscheidungsgremien und soziokulturellen Projekten des Programms Soziale Stadt. Im Fördergebiet des Programms Stadtumbau West im Westen, Norden und Osten Moabits werden bereits seit 2005 unterschiedlichste Projekte durchgeführt. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.stadtumbau-berlin.de www.turmstrasse.de www.moabitwest.de www.moabit-ost.de